Archive for the ‘News’ Category

Anwaltsprüfung 2009 in Polen

Mittwoch, September 23rd, 2009

Anwaltsprüfung in Polen in diesem Jahr einfacherIn diesem Jahr wurden in ganz Polen die Prüfungen für die Zulassung zum Anwaltsreferendariat (19.09.2009) abgehalten. Die Prüfungen finden polenweit einmal jährlich statt. Die Zulassungsfragen werden zentral herausgegeben.In diesem Jahr fanden erstmals auch die Prüfungen für die Anwärter für die Rechtsanwälte in Polen und Rechtsberater in Polen gemeinsam statt.In den vergangenen Jahren waren die Prüfungen recht hart. In diesem Jahr war dies nicht der Fall. Eine Vielzahl von Probanten ist durch den Test gekommen und kann nun die Anwaltsausbildung in Polen beginnen.Die Bewerber, die später Adwokat in Polen werden wollen, müssen sich dazu aber einen Padron (Rechtsanwalt) suchen, der sie ausbildet. Aufgrund der Vielzahl der Bewerber dürfte dies aber schwierig sein.Im Raum Stettin sind insgesamt 77 Anwaltsanwärter und 120 Rechtsberateranwärter im Jahr 2009 durch die Prüfung gekommen. Im letzten Jahr war dies nur weniger als 10 Anwaltsanwärter.Anwalt A. Martin – Polen 

Keine Vollstreckung von Bußgeldern aus Polen in Deutschland

Dienstag, Juli 7th, 2009

Eine Vollstreckung von Bußgeldern aus Polen in Deutschland ist immer noch nicht möglich. Ein Gesetzgebungsvorhaben der Bundesregierung, wonach eine europaweite Vollstreckung von Bußgeldern möglich ist, ist immer noch nicht realisiert worden und wird wahrscheinlich auch nicht mehr im Jahr 2009 in Kraft treten.Ein Vollstreckungsabkommen – wie z.B. zwischen Deutschland und Österreich – gibt es zwischen Polen und Deutschland nicht, so dass eine Vollstreckung der Bußgelder im jeweils anderen Land nicht möglich ist.Übrigens auch eine Übertragung von Punkten vom jeweils anderen Land ist nicht möglich, auch wenn Ihnen vielleicht die polnische Polizei etwas anderen erzählen möchte.Rechtsanwalt Polen – A. Martin – Kanzlei Stettin 

Vorkasse in Polen?

Dienstag, Juni 16th, 2009

Vorkasse in Polen?In Polen hat man ein anderes Verhältnis zum Bargeld, um dies einmal so auszudrücken. Bei Anwälten in Polen ist es z.B. üblich, dass Vorkasse in bar genommen wird.  Die Zahlungsmoral in Polen lässt allgemein zu wünschen übrig – in Deutschland ist dies ja leider auch schon so – so dass in Polen sehr häufig Vorkasse und diese in Bar genommen wird.Allerdings sollte darauf geachtet werden,dass Zahlungen ab einer bestimmten Größenordnung auch in Polen bargeldlos über das Firmenkonto abgewickelt werden müssen. Ansonsten gibt es Problem mit dem Finanzamt in Polen.Grenzüberschreitend ist darauf zu achten, dass auf Nachfrage ebenfalls Bargeld angemeldet werden muss. Dies gilt auch bei Einzahlung von Bargeld auf Bankkonten. Auch hier muss ab einer bestimmten Größenordnung eine Meldung durch die Bank erfolgen.Sofern mehr Informationen benötigt werden, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!Rechtsanwalt Polen – A. Martin – Kanzlei Berlin-Löcknitz-Stettin 

Gerichtsverfahren in Deutschland oder Polen betreiben? Teil 1

Samstag, Mai 23rd, 2009

Gerichtsverfahren in Deutschland oder Polen betreiben?Sofern man die Wahl hat, was durchaus auch vorkommen kann, wenn man keinen Gerichtsstandvereinbarung getroffen hat, in der man sich die Wahl zwischen verschiedenen Gerichtsständen vorbehalten hat, hat man auch die “Qual”; welcher Gerichsstand mag wohl besser sein; der polnische oder der deusche? Vorweg kann man sagen, dass man diese Frage nicht pauschal für die eine oder andere Seite beantworten kann. Die Klage kann sowohl in Polen als auch in Deutschland – je nachdem Einzelfall – sinnvoll sein.Folgende Faktoren sollten aber bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden:

  • Erfolgsaussichten
  •  Kosten der jeweiligen Verfahren (Gerichts- und Anwaltskosten)
  • zu beachtende Formalitäten
  • Rechtssicherheit
  • Rechtsmittelmöglichkeiten
  • Dauer des Verfahrens
  • Vorteile bei der Vollstreckung der Entscheidung 
  • Bereitschaft der Gegenseite ein Verfahren im Ausland zu betreiben!
  • anzuwendende Recht
  • Erstattungsfähigkeit von Kosten

Die Erfolgsaussichten können – je nach dem – durchaus unterschiedlich sein. Dies hängt damit zusammen, dass von der jeweiligen Rechtsprechung (Deutschland- Polen) Fälle durchaus anders beurteilt werden können. Dies bezieht sich zunächst auf Fälle, in denen man zwischen zwei Gerichtsständen wählen kann und dann auch zu zwei anwendbaren Rechtsordnungen (die deutsche ode die polnische) kommt, was zugegeben selten der Fall ist. Allerdings kann es durchaus sein, dass bestimmte Verfahren in einem Land -unabhängig vom anzuwendenden Recht – schwieriger durchzusetzen sind. In Polen ist es so, dass zum Beispiel Wirtschaftssachen etwas formaler sind als in Deutschland. Es besteht die Gefahr, dass bei Nichtbeachtung der Formalien die Klage abgewiesen wird.  Rechtsanwalt Martin – Stettin-Löcknitz-BerlinRechtsanwalt Polen 

Polacy w Loecknitz i w okręgu Uecker-Randow

Mittwoch, Mai 20th, 2009

Polacy w Loecknitz i w okręgu Uecker-Randow Polacy ze Szczecina korzystają obecnie z okazji i kupują nieruchomości w okręgu Uecker-Randow(Loecknitz, Pasewalk, Penkun). Ceny nieruchomości są niższe niż w Szczecinie,  przede wszystkim w obrębie Szczecina.  Część nowych mieszkańców z Polski (Szczecin i okolice) już wysyła swoje dzieci do niemieckiej szkoły i przedszkola.W Locknitz zostało otwarte również stanowisko doradcze jako punkt kontaktowy dla Polaków. W zakresie porad prawnych i reprezentacji polskich obywateli pozostaję do Państwa dyspozycji.Kancelaria adwokacka Andreasa Martina istnieje w Locknitz już od 2003 roku. W roku 2005 zostałem wpisany na listę prawników zagranicznych Okręgowej Rady Adwokackiej w Szczecinie jako pierwszy niemiecki i europejski adwokat.Od grudnia 2008 istnieje również kolejna siedziba kancelarii w Berlinie (Helene-Weigel Platz 14). W ramach wszystkich trzech siedzib kancelarii  są reprezentowani w Niemczech polscy obywatele i polskie firmy. Für mehr Informationen bitte auf Adwokat Niemcy klicken. By uzyskać więcej informacji proszę o przejście na stronę internetową (“kliknięcie”) www.adwokat-niemcy.de  (mehr …)